Autor Thema: Heizung und ABS-Pumpe  (Gelesen 122 mal)

Offline Rainer_XF

  • Newbie
  • Beiträge: 3
    • XF Bauj.2019
Heizung und ABS-Pumpe
« am: Mo.19.Jul 2021/ 08:04:12 »
Hallo,
ich bin Rainer und habe mir meine Traum verwirklicht und eine zwar 3 Jahre alten, Jaguar XF 30d gekauft, dachte ich !!!
wenn ich gewusst hätte, dass das Auto mit der Heizung auf den Stand von 1960 eines VW Käfers ist, hätte ich niemals einen Jaguar gekauft, aber von Anfang an:
Als es vor einigen Wochen morgens ziemlich kalt war, habe ich natürlich die Heizung auf 25 Grad gestellt, bin losgefahren und es heizte NICHT, erst als der Motor Betriebstemperatur hatte, dann wurde die Luft, die bis zu diesem Zeitpunkt, die Temperatur der Außenluft hatte, schlagartig warm. Ich fuhr zum Händler, schilderte ihn den Fall, ließ das Auto dorten zum Überprüfen.

Die Antwort des Händlers, wörtlich:
Es ist alles ok, die Heizung des Jaguars funktioniert erst, wenn der Motor Betriebstemperatur erreicht hat, wegen bla, bla bla Umwelt und so weiter.
Ich könnte ja, wenn ich es früher warm haben möchte, eine Standheizung für ein paar tausend € einbauen lassen !!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ich habe vorher 4 Dieselfahrzeuge gehabt, Passat, Volvo V50, Volvo S60, Volvo V70 und alle hatten eine Zusatzheizung verbaut und das soll ein 80000€ teures Fahrzeug NICHT haben ?
Er hat mir noch ein Software update für die Heizung angeboten, das könnte vielleicht helfen, hat mich nur 70€ gekostet aber nichts geholfen.

Das zweite Problem, vielleicht ist es ja auch keins, ist folgendes:
Wenn ich mit dem Tempomat, sagen wir mal 80km/h eingestellt habe, (die 80 sind nur ein Beispiel) und ich regle den Tempomat auf 60km/h runter, dann entsteht manchmal vorne links, ein Geräusch, als ob die Bremsen keinen Belag mehr hätten und Metall auf Metall reibt. (die Bremsen sin ok)

Die Antwort des Händlers:
Das ist ganz normal, das ist die ABS Pumpe. Darauf sagte ich, dass es nur sporadisch ist und nicht immer, sagte der Händler, das ist ebenso!!!

Leider habe ich noch ein drittes Problem, die Heckscheibenheizung kann weder Schnee noch Eis abtauen und wenn die Scheibe beschlagen ist, sieht man nach ca. 5 Minuten die "ersten freien Zeilen". Also nur ein paar mm breit, mehr nicht, mehr wird es auch nicht.
Ich sagte dem Händler, er sollte doch mal den Strom messen ob die Stromstärke genauso ist, wie bei einem anderen Fahrzeug, wo die Heckscheibenheizung wirklich funktioniert.

Die Antwort des Händlers, wörtlich:
Er kann die Heizung zu dieser Jahreszeit nicht überprüfen und für die Stromstärke zu messen, müsse er sehr viele Teile des Innenraums ausbauen, das unverhältnismäßig wäre.!!!!
Was soll das???? Er muss doch nur die Sicherung aus dem Halter nehmen und an Stelle der Sicherung ein Ampermeter anschließen!!!!


Das war übrigens nicht der Händler, bei dem ich das Auto gekauft hatte, der Verkäufer ist 300km von mir entfernt und wenn was defekt sein sollte, hätte mir der Verkäufer eine Reperaturfreigabe erteilt für den Händler, den ich besucht hatte.

Letztendlich habe ich eine Rechnung von fast 400€ für nichts gehabt. Naja, der Händler hatte mir noch das AdBlue aufgefüllt, und ein Leihwagen mit 50€ war auch noch im Preis.

Stimmt das wirklich alles so, wie der Händler sagt? und der Jaguar XF 30d ist eine Gurke und besitzt keine Heizung ????????
macht die ABS Pumpe laute Geräusche??????
und kann mir jemand die Stromstärke der Heckscheibenheizung sagen? (bin Elektrotechniker und kenn mich mit dem Messen aus)

Schon mal vielen Dank
Gruß
Rainer