Autor Thema: Anlasserproblem  (Gelesen 714 mal)

Offline Jaghouse

  • Newbie
  • Beiträge: 7
  • Ich liebe dieses Forum!
    • 2 Jaguar xj12
Re: Anlasserproblem
« Antwort #10 am: Do.13.Jan 2022/ 17:57:15 »
Hallo nach ein paar Tagen ohne größere Jaguaraktivitäten hier letzter Stand: Sprit kommt nach Druckregler an, wieviel Druck kann ich nicht messen. Aber viel wichtiger: Ich habe eine Einspritzdüse rausgeschraubt es kommt kein Tropfen. Wenn ich die Einspritzdüse bestrome läuft ein Strahl durch. Also jetzt habe ich 2 Probleme: Der Anlasser geht nicht über Zündschloß und die Einspritzdüse werden nicht angesteuert. Meine Frage wo finde ich die ECU ohne lange suchen zu müssen ich habe nirgends einen Hinweis gefunden. Über die bisherigen Beiträge freue ich mich und es wäre schön, wenn ihr mich weiter bis zum erfolgreichen Laufen des Motors begleiten könnt. Als Nächstes will ich Strom amSteuergerät und am Zündschloß messen. Tips dafür nehme ich dankbar an.Grüße von Roman

Offline pfl

  • Forum Member
  • Beiträge: 76
  • Ich liebe dieses Forum!
    • MK 2 3,8; Daimler DD Serie 3 1992
Re: Anlasserproblem
« Antwort #11 am: Fr.14.Jan 2022/ 10:14:50 »
Hallo Roman,

die Einspritzdüse spritzt nur ein wenn bestromt, entweder durch die ECU oder wie Du es gemacht hast manuell.
Da manuell es funktioniert ist Benzinversorgung und Einspritztrakt in Ordnung.

Die ECU findest Du im Kofferaum, Rückwand rechte Seite, ist durch den Rückwandteppich verdeckt.

Details zu den ECU findest Du unter: http://www.jagweb.com/aj6eng/lucas_efi.php
Dort sind auch weitere Infos zum 12-er zu finden.
Der Autor - Roger Bywater - war an der Entwicklung des 12-er beteiligt. Seine Firma AJ6 engeneering reapriert auch ECU. Allerdings ist Roger weit in den 70-er und eine Instandsetzung oder Modifikation kann schon ein wenig dauern.

Grüße
Peter

Offline pfl

  • Forum Member
  • Beiträge: 76
  • Ich liebe dieses Forum!
    • MK 2 3,8; Daimler DD Serie 3 1992
Re: Anlasserproblem
« Antwort #12 am: Fr.14.Jan 2022/ 10:24:28 »
Nachtrag:
wenn es die ECU ist und die sozusagen plötzlich nicht mehr geht dann ist oft die Ursache für den Schaden das Resistorpack das sich im Motorraum, rechts, ganz vorne unten am Innenkotflügel befindet. Sind dort die Widerstände defekt/druchgebrannt/abgetrennt dann kann das zum Durchbrennen der Zehnerdioden in der ECU führen. Ja nach Stellung der Schaltung spritzt es dann immer permanent ein - oder gar nicht.

Davon abgesehen ist die ECU eigentlich recht robust - In Rogers Ausführungen findest Du auch Hinweise wie der Fehler aussieht.
Problem wird sein dass für diesen Fall eine Überholung der ECU zwindend notwendig wird. Dann aber bitte auch das Resistorpack prüfen und ggf. ersetzen - sonst kommt das Problem gleich wieder.

Statt einer Reparartur macht es evtl. auch Sinn eine gebrauchte ECU zu suchen. Findet sich gelegentlich auch auf E-Bay. Preis meistens so um die 200-300 Euro. Wichtig: muss die selbe Teilenummer haben, Kat und nicht kat etc.  sind unterschiedlich. Die Eproms lassen sich zwar modifizieren - aber dann ist wieder mal Roger gefragt der das gerne macht - aber das dauert. Plug and play ist nur bei matchenden Teilenummern gegeben.

Peter

Offline rhptbl

  • Forum Member
  • Beiträge: 237
  • Ich liebe dieses Forum!
    • 91ér XJS 5.3 HE
Re: Anlasserproblem
« Antwort #13 am: Do.20.Jan 2022/ 16:53:55 »
Mir scheint eher, dass du einen Defekt mit einer Ursache und mehreren Symptomen hast. Rumexperimentieren durch Austausch wird dich nicht weiter bringen. Du must messen wo der Strom bleibt.

Gruß Rüdiger

Offline Jaghouse

  • Newbie
  • Beiträge: 7
  • Ich liebe dieses Forum!
    • 2 Jaguar xj12
Re: Anlasserproblem
« Antwort #14 am: Fr.21.Jan 2022/ 18:39:02 »
Moin
aktueller Stand Jaguar mit anlasserproblem. Da ich den Anlasser ja im Moment über das Relais überbrücken kann, habe ich mich erstmal damit befasst den Motor zum Anspringen zu überreden. Wesentliche Teilerfolge bis jetzt: Die Einspritzdüse arbeiten wieder. Durch Suche entdeckt: ein Kabel an der Zündspule hatte nur noch Scheinverbindung. Kabel repariert und die Einspritzdüsen spritzen ein. StartVersuch - keine Veränderung. Zwischendurch habe ich das Umschaltventil für den Tank wieder in Gang gebracht, Leitung hinter Druckregler abgeschraubt und Tank mit altem Benzin laufen lassen bis die alte Brühe raus war und neues Benzin und Benzinfilter eingebaut. Neuer Starversuch: Enttäuschung,kein Anspringen, auch keine Geräusche, die drauf hindeuten, daß es kurz davor ist.
Also Zündfunke da, Benzin da, was sind die nächsten Prüfmöglichkeiten?
Ich hoffe mit Spannung auf neue Ideen
Roman

Offline Jaghouse

  • Newbie
  • Beiträge: 7
  • Ich liebe dieses Forum!
    • 2 Jaguar xj12
Re: Anlasserproblem
« Antwort #15 am: Fr.21.Jan 2022/ 18:44:09 »
Nachtrag: den Resistorpack habe abgebaut und getestet. Er scheint okay Widerstand auf allen Anschlüssen gleich.

Offline rhptbl

  • Forum Member
  • Beiträge: 237
  • Ich liebe dieses Forum!
    • 91ér XJS 5.3 HE
Re: Anlasserproblem
« Antwort #16 am: Sa.22.Jan 2022/ 14:17:31 »
DU MUSST MESSEN, vom Zündschloß muss beim Anlassen Strom an das Relais geleifert werden. In dem Moment wird auch Strom an das EFI relais geschaltet, wenn die EFI beim Anlassen Stromlos ist wird´s nichts :-( Vielleicht hat auch das Zündschloß eine Macke. Wenn du "zu Fuß" das Relais überbrückst nützt das nichts, wenn die übrigen Komponenten in dem Augenblick keinen Saft kriegen. Der anliegende Auszug aus dem Schaltplan ist zwar vom 89er XJS, sollte sich von deinem Auto aber nicht allzusehr unterscheiden.

erfolgversprechende Grüße
Rüdiger