Autor Thema: 5.3l unruhiger Lauf mit Lösung (DAC2044), Thermostat  (Gelesen 673 mal)

Offline Jag Daniels

  • Forum Member
  • Beiträge: 83
5.3l unruhiger Lauf mit Lösung (DAC2044), Thermostat
« am: So.25.Feb 2024/ 14:18:29 »
Hallo ins Forum


Kurz vor Saisonende letztes Jahr lief mein 91er 5.3l unruhig mit teilweise starkem Schütteln und hatte wenig Leistung. Auf der rechten Seite (A Bank) war ein unregelmässiger Abgasstrom (Flappern) am Auspuff zu spüren.

Ich hatte gleich die Zündung im Verdacht. Zuerst prüfte ich die Verteilerkappe und Zündfunke. Anschliessend habe ich den Lastwiderstand (Widerstand für Einspritzdüsen, DAC2044 / Lucas 2PR 73196B) ausgebaut und und mit einem Ersatzteil verglichen. Dieses wurde vor drei Jahren ersetzt, weil ich damals einen unruhigen Lauf bei warmem Motor hatte (zB rote Ampel). Ich reinigte Letzteres mit Kontaktspray und installierte es testweise.

Und siehe da: Das Problem ist behoben!

Hattet ihr auch schon Probleme mit diesem Bauteil (Position: vorne rechts im Motorraum)? Gibt es Empfehlungen, um zukünftige Probleme zu vermeiden, zB regelmässige Reinigung, Abdichten des Gehäuses, …?

--

Letztes Jahr hatte ich das Kühlsystem auf Silikonschläuche umgerüstet. Die neuen Thermostate öfnnen nun bei 82°, vorher 88°. Nach einer längeren Testfahrt heute morgen bei ca. 5-10° Aussentemp errichte die Temp-Anzeige nie das ‚N‘ in der Anzeige. Im Werkstatthandbuch steht dazu: Thermostat öffnet bei 82°C. Thermostat ganz geöffnet bei 93,5° bis 96°C. Hat jmd von euch auch die 82°-Thermostate verbaut?


Cheers Daniel

Offline coindigger

  • Forum Member
  • Beiträge: 91
  • extremschraubender Schreibtischtäter
    • 89er XJ-S Conv. / 90er XJRS Coupé
Re: 5.3l unruhiger Lauf mit Lösung (DAC2044), Thermostat
« Antwort #1 am: So.25.Feb 2024/ 21:24:03 »
Hallo Daniel,

das ist verwunderlich, dass an diesem Teil etwas nicht in Ordnung sein soll - du hast ja Bilder dabei - wenn man es sich offen ansieht, erkennt man, dass quasi nichts drin ist, außer verwinkelte Leiterbahnkreise. Auch eine kalte Lötstelle würde sich ja offenbaren, indem ein Kabel nicht mehr wirklich fest auf der Platine ist.
Was ich in den Ami-Foren mal las, war, dass die Stifte des Stecksockels des Bauteils dazu tendieren, nach innen geschoben zu werden, so dass kaum noch Kontakt zum Kabelbumstecker besteht.

Viel Erfolg weiterhin bei cruisen,
Tom

...beste Grüße aus der Garage,
Tom

Offline pfl

  • Forum Member
  • Beiträge: 84
  • Ich liebe dieses Forum!
    • MK 2 3,8; Daimler DD Serie 3 1992
Re: 5.3l unruhiger Lauf mit Lösung (DAC2044), Thermostat
« Antwort #2 am: Di.27.Feb 2024/ 10:09:14 »
Hallo Daniel,

bei kühlen Aussentemperaturen ist die Kühlleistung zu hoch, daher kommst Du nicht auf N.
Ich hatte das neulich bei einem älteren Volvo 960.
Im Sommer war alles gut, aber bei neulich -10 Grad wurde das Auto nicht mehr warm und auf der Autobahn fiel die Temperatur dann auf ganz kalt. Grund: das Thermostat hat nicht mehr ganz richtig geschlossen. War zwar nur ein Spalt von max 1mm, aber das hat ausgereicht dass zuviel kaltes Wasser in den Block kam.

Wir meinen immer unsere JAG überhitzen leicht -> das ist nur bedingt richtig, die Dimensionierung der Kühler ist eigentlich mehr aus ausreichend. Das werkseitig für den Exportmarkt vorgesehene Thermostat nimmt die dort üblicherweise herschende Aussentemp. ins Kalkül und verhindert so ein zu starkes Auskühlen der Maschine.

Ich würde bei Gelegenheit wieder auf die 88 Grad Thermostate gehen und auf alle Fälle vor Einbau sicherstellen dass diese öffnen und auch komplett schließen. Das 82 Grad Thermostat wurde nach meinem Wissen nur für Export in sehr warme Gegenden ab Werk verbaut um die Kühlleistung so früh wie möglich zu bekommen.

grüße
Peter

Offline Jag Daniels

  • Forum Member
  • Beiträge: 83
Re: 5.3l unruhiger Lauf mit Lösung (DAC2044), Thermostat
« Antwort #3 am: So.03.Mär 2024/ 13:16:42 »
Danke für die Rückmeldungen


@Tom: Ja, ich war im ersten Moment auch erstaunt, dass das Bauteil so simpel aufgebaut ist. Jedoch steckt offensichtlich mehr dahinter, da der Tausch des Bauteils das Problem gelöst hat. Versuche mal, dem weiter nachzugehen. PS: Den Beitrag im US-Forum hab ich auch gelesen.

@Peter: Unter jaguarlandroverclassic werden beide Thermostate aufgeführt. Werde mal weiter beobachten, insbesondere im Sommer bei wärmeren Temperaturen.


Cheers Daniel

Offline pfl

  • Forum Member
  • Beiträge: 84
  • Ich liebe dieses Forum!
    • MK 2 3,8; Daimler DD Serie 3 1992
Re: 5.3l unruhiger Lauf mit Lösung (DAC2044), Thermostat
« Antwort #4 am: So.03.Mär 2024/ 16:36:27 »
Hallo Daniel,

Im Sommer wird das mit beiden Thermostaten passen - mit den 82° wird es eher besser sein und eine zu hohe Kühlmitteltemp. weniger Auftreten.

Dein Problem war ja dass die Temp. wenns kalt ist nicht "N" erreicht. Das ist dem zu früh öffnenden 82° Thermostat zuzurechnen.

Und Klar: beide Thermostate wurden von Jaguar verbaut, daher sind beide auch auf der JLR Seite gelistet. Nur halt für unterschiedliche Märkte

Grüße
Peter

Offline Jag Daniels

  • Forum Member
  • Beiträge: 83
Re: 5.3l unruhiger Lauf mit Lösung (DAC2044), Thermostat
« Antwort #5 am: Do.28.Mär 2024/ 19:33:02 »
Kleines Update zum Leistungswiderstand:

Ich habe das Bauteil und die Probleme mit meinem Guru und einer Fachperson aus der Elektronik besprochen und beide haben das gleiche Vorgehen empfohlen: Die Leiterbahnen in der Nähe der Lötstelle aufkratzen und neu verlöten. Im Elektronikfachgeschäft haben sie die vier Bahnen zudem mit 2 Ampere geprüft und für gut befunden.

Jedenfalls habe ich mal die fünf Nieten entfernt - die Rückseite sieht unspektakulär aus.

Zudem hab ich in den Tiefen des Internets ein 3D-Modell vom Bauteil gefunden...  ???