Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 4 ... 10   Nächste Seite >> 
1
XJ-S, XJS, XJR-S / Re: XJS und Mercedes R129
« Letzter Beitrag von chund am Gestern um 13:15:40 »
Hallo Andreas,

XJS V12 und Mercedes R129 SL 600 lobe ich mir beide!
Deshalb habe ich von beiden seit zig Jahren mehrere Exemplare in ständigem Betrieb,
im Winter den XJS als Coupe und den SL mitaufgesetztem Hardtop.

Beide Automobile sind auf ihre Art einzigartig!

Ro

"Fad" würde ich den SL nicht nennen, aber "deutsch", "perfekt" und wie aus dem Vollen gehauen  ...

Hallo,

da hast Du schon einen adäquaten Fuhrpark zusammen :+++

Ich hatte auch über einen Zeitraum von mehr als 10 Jahren den direkten Vergleich zwischen dem XJS und einem 107er in Form des 560 SL. Auch diese beiden in sind in ihrer Art "einzigartig", auch ist der 107er vielleicht das perfekte Auto, in der Summe aller Qualitäten würde ich heute den Jaguar bevorzugen.

Nach mehr als 30 Jahren Old/Youngtimer steht mir inzwischen der Sinn nach etwas Modernem. Aus diesem Grund ist der 560 SL bereits verkauft und der XJS steht zum Verkauf, das als Hinweis für den Themenstarter, auch zu finden unter dem Link.

Beste Grüsse
Andreas
2
XJ-40, XJ-81, X300 / Re: Erstes Jahr mit dem Jag - ein Erfahrungsbericht
« Letzter Beitrag von beemer am Gestern um 11:42:59 »

2. Verwunderung Dezember 19 Das Radio fährt die Antenne ca. 2 Minuten nach Beginn der Fahrt wieder ein und das mit recht trotziger Ausdauer. Auch im Kassetten Betrieb fährt die Antenne aus, aber auch nur wenn die Fahrgeschwindigkeit relativ zu Luftfeuchte und Speiseplan der Kantine richtig im Aszendenten steht  :gruebel Lösung: bis jetzt keine

Hi Tobias,
hier gibt's nen Schaltplan für den '93er XJ6: http://www.jagrepair.com/images/Electrical/Elect-Tech%20All2/93%20XJ6%20Electrical.pdf

Vielleicht hilft dir das ja beim Antennenthema. Es gibt offensichtlich 2 Relais, je eines für Antenne raus und Antenne rein. Möglicherweise spinnt eines der Relais oder der Microprozessor, der die Relais steuert. Auch die Masseverbindung checken.

Viel Glück
wünscht
Tom
 
3
XJ-S, XJS, XJR-S / XJS und Mercedes R129
« Letzter Beitrag von Doppelsex am Di.19.Jan 2021/ 22:24:55 »
Hallo Andreas,

XJS V12 und Mercedes R129 SL 600 lobe ich mir beide!
Deshalb habe ich von beiden seit zig Jahren mehrere Exemplare in ständigem Betrieb,
im Winter den XJS als Coupe und den SL mitaufgesetztem Hardtop.

Beide Automobile sind auf ihre Art einzigartig!

Ro

"Fad" würde ich den SL nicht nennen, aber "deutsch", "perfekt" und wie aus dem Vollen gehauen  ...
4
Neue Mitglieder und Jaguare / Re: Servus von einem E-Type-Fan aus Nürnberg
« Letzter Beitrag von Martin Welsch am Di.19.Jan 2021/ 21:30:49 »
Hallo Matthias,

wenn du eine Garage mit Bühne, Heizung hast und etwas Vorwissen mitbringst, würde ich sicher auch einen im Zustand 3 kaufen. Wie du schon sagst hat man das Ergebnis dann selbsti n der Hand.
Mit meinem Bekannten halte ich erstmal Rücksprache und melde mich dann bei dir.

Grüße Martin 
5

Hallo,

ich beschäftige mich gerade mit der Dichtungsproblematik.
Je nach Vergleichsliste finde ich, dass für den Motor vom  XK 8 Bj. 98 auch Metall-Lagen-Dichtung wie von Reinz (14-10987-01)
verwendet werden können.

In einigen Listen sind diese passend ... in anderen nicht .........
Abgesehen von der Dicke: Weichstoff 1,5 mm zu 0,55 mm Metall (Weichstoff wird sich natürlich entsprechend setzen)

Hat hier jemand Erfahrungen gesammelt?

Gruss Jörg

6
Neue Mitglieder und Jaguare / Re: Servus von einem E-Type-Fan aus Nürnberg
« Letzter Beitrag von fiskbullar am Di.19.Jan 2021/ 10:42:45 »
Hallo Martin,

herzlichen Dank für das nette Willkommen und Respekt für die Fahrleistung  : ok* .
Danke für das Angebot, Du kannst mir gerne den Kontakt Deines Bekannten weiterleiten, vielleicht . . .
Ja, das mit den Bastelbuden ist wirklich nicht so einfach. Es werden ja einige Fahrzeuge zwischen 40-60.000,- € angeboten, doch die stehen z.T. schon länger drin und sehen schon allein von den wenigen Bildern her fragwürdig aus. Andererseits macht für mich selber schrauben auch ein (Groß-)Teil des Vergnügens aus. Und ich weiß dann, dass es auch meinen Qualitätsansprüchen genügt. Außerdem ist meine Frau auch froh, wenn ich ab und an in der Garage (ja, geheizt und auch mit Bühne) verschwinde  :>< und dann gut gelaunt zurückkomme.
Aber keine Frage, ein vollrestauriertes Fahrzeug auch seine Vorteile, wahrscheinlich auch preislich.
Insofern such ich irgendwas dazwischen, so dass ich mir im Laufe der Zeit eine "innige Beziehung" erschrauben kann, mit Charme und Charakter - hört sich pathetisch an, ist aber meine "old school" Erfahrung.

Viele Grüße aus Nürnberg
Matthias

7
Neue Mitglieder und Jaguare / Re: Servus von einem E-Type-Fan aus Nürnberg
« Letzter Beitrag von Martin Welsch am Mo.18.Jan 2021/ 22:11:41 »
Hallo Matthias,

recht herzlich willkommen. Schön das du dir das schönste Auto der Welt kaufen möchtest.😉
Ich glaube dass es besser sein wird ein gutes Auto zu kaufen. Eine Bastelbude wird schnell zum Groschengrab.
Lass dir vor allen Dingen Zeit mit einer Entscheidung und nimm jemanden  mit der sich auskennt. Ich hätte vor 20 Jahren jeden E-Type gekauft.Ich fand alle gut. Gott sei Dank hatte ich jemanden dabei sonst hätte das böse geendet. Mittlerweile habe ich meinen dritten E-Type und bin ca. 150000 km gefahren.
Anzubieten habe im Augenblick keinen. Aber ein Bekannter liegt mit seinem FHC Serie1 in den letzten Zügen.  Gunmetalgrey und innen beige. Der wird aber komplett restauriert und soll auch verkauft werden.Aber ich glaube da werden 90tsd. nicht reichen.
Selber schrauben  macht Spass, man wächst mit seiner Aufgabe. Eine Bühne und eine geheizte Garage erleichtern das ganze. Ich wünsche dir ein gutes Händchen.

Grüße aus Berlin
Martin

Martin-welsch.magix.net
8
Neue Mitglieder und Jaguare / Servus von einem E-Type-Fan aus Nürnberg
« Letzter Beitrag von fiskbullar am Mo.18.Jan 2021/ 18:39:56 »
Hallo zusammen,

ich reihe mich nun auch in die Schlange der Jaguar-Liebhaber ein, die gerne einen E-Type ihr eigen nennen wollen.
Und beim Schmökern in diesem Forum habe ich das Gefühl bekommen, dass ich hier an der richtigen Stelle bin.

Mein Wunsch ist es, dass ich mir im Laufe des Jahres einen E-Type zulege - idealerweise bis zum September, meinem 60. Geburtstag :) . Ich wohne in Nürnberg und bei den letzten Engländer-Treffen im Ofenwerk waren schon ein paar Wunschkandidaten dabei.
 
Typ:
muss: Serie 1-1,5 (Bj. 61-68), FHC, 2-Sitzer, 3-fach Vergaser,
wenn möglich: Linkslenker, Schaltgetriebe
Matching numbers: nicht erforderlich
Matching colours: nicht erforderlich

Noch bin ich unentschlossen, was der bessere Weg ist: entweder ein gut erhaltenes, kürzlich restauriertes Fahrzeug kaufen oder ein einigermaßen erhaltenes Restaurationsobjekt aufbauen bzw. aufbauen lassen (Fass ohne Boden?)?
 
Zustand: kein "hyper-restauriertes" Museumsstück, mit dem man sich nicht mehr auf die Straße traut, sondern ein Fahrzeug, das Patina haben kann. Ich beabsichtige damit jährlich ca. 2.000 km zu fahren, Regen wird sich dabei nicht vermeiden lassen.
Wichtig: gute Grundsubstanz mit Dokumentation der durchgeführten Restaurationsarbeiten
- Unter dem Blech: guter bis sehr guter Zustand, d.h. Motor-Getriebe-Fahrwerk-Elektrik durchsaniert
- Äußere Hülle: gut, Lack und Chrom kann das Alter zeigen, aber kein Gammel in den Hohlräumen
- Innenraum: guter aber kein makelloser Zustand
 
Meine Schrauberfähigkeiten: kleinere Arbeiten möglich, z.B.
- Mechanik: Austausch von Bauteilen, wie Auspuff, Lichtmaschine, Anlasser, Wasser- und Ölkühler. Allerdings nicht: sicherheitsrelevante Teile wie Fahrwerk oder Bremsen!
- Elektrik: Kabelbaum erneuern und verlegen, Instrumente austauschen und anschließen
- Innenraum: Leder und Teppich verlegen und verkleben, allerdings keine Polsterarbeiten
 
Idealvorstellung: beim Wiederaufbau mit dabei zu sein, so dass ich jedes Bauteil und am besten auch jede Schraube kenne.
 
Preis/Kosten: insgesamt sollte es doch unter 90.000,- € bleiben (incl. 20% als Puffer).

Ich freue mich über viele Tipps - und vielleicht gibt es jemanden, der sein Stück in gute Hände geben will :-).

Viele Grüße
Matthias
 
9
XJ-S, XJS, XJR-S / Re: Auch meine Vorstellung
« Letzter Beitrag von Pannwitz am Mo.18.Jan 2021/ 18:22:08 »
Danke für den link ja der R129 ist etwas fad, aber es gibt viele und als 500 er oder sogar 600er ganz nett zum gelegentlichen rumfahren. Ich hab ja auch viel an den Jag´s geschraubt, wenn ich ein günstiges Angebot finde...

Grüße T.
10
XJ-S, XJS, XJR-S / Re: Auch meine Vorstellung
« Letzter Beitrag von chund am Mo.18.Jan 2021/ 13:04:52 »
Danke für eure Antworten, gibt es ein empfehlenswertes JAG Forum wo auch angeboten wird so von Fan zu Fan?
Grüße Thorsten

Guggst Du hier https://www.jaguar-online-club-forum.de/index.php?board=15.0

Der R129 ist im Vergleich zum XJS sicher das perfektere Auto, wird aber nicht ohne Grund auch als emotionsloser Yoghurtbecher bezeichnet. Ist wie immer eine Frage des persönlichen Geschmacks.

Gruss
Andreas
Seiten: [1] 2 3 4 ... 10   Nächste Seite >>