Jaguar-KAT, Euro 2 Systeme
Wenn Sie bei uns ein Banner schalten möchten, so wenden Sie sich an den Betreiber des Forum

Autor Thema: Unterdruckverstellung am Lucas Verteiler V12  (Gelesen 612 mal)

Offline langsam01

  • Jr. Member
  • Beiträge: 30
    • XJS 5,3 V12 Coupé ; Daimler Double Six S3
Re: Unterdruckverstellung am Lucas Verteiler V12
« Antwort #10 am: Mo.28.Jan 2019/ 23:07:42 »
Noch eine dumme Frage:

Könnte man nicht die Unterdruckdose vom Verteiler mit einem Schlauch direkt am Unterdruckanschluss
auf der Drosselklappe der A-Bank anschließen um das ganze Ventil und Timer Gewirr zu umgehen?


Beste Grüße

Stefan

Offline pfl

  • Newbie
  • Beiträge: 20
  • Ich liebe dieses Forum!
    • MK 2 3,8; Daimler DD Serie 3 1992
Re: Unterdruckverstellung am Lucas Verteiler V12
« Antwort #11 am: Di.29.Jan 2019/ 20:39:34 »
Thoretisch geht das - Problem ist dass dann bei bestimmten Betriebsbedingungen zu viel Vacuum (= zu viel Vorzündung) ankommt.
Das kann zu Absterben des Motors  und rauhem Leerlauf führen.
Genau beschrieben findest Du die Funktionsweise hier:
http://www.jagweb.com/aj6eng/vacuum.php

Die Übersetzung der fraglichen Stelle im Text von Roger Baywater lautet:

"....Durch die Anwendung des vollen Vakuums (=voller Zündverstellung Annm. von mir) im Leerlauf können zwei Probleme entstehen. Erstens verursacht zu viel Vorzündung Leerlaufrauhigkeit und zweitens verändert jede Änderung der Motorlast durch Klimaanlage oder Servolenkung das verfügbare Vakuum und führt zu einem instabilen Leerlauf mit möglicher Tendenz zum Absterben des Motors. Die Fett- / Mager-  Korrekturen eines Lambda-Feedback-Systems können die Situation noch verschlimmern und zu einer wandernden Leerlaufdrehzahl führen. ...." 

(orginal: "...Two problems can arise as a result of applying full vacuum advance at idle. Firstly too much advance causes idle roughness and secondly any change of engine load due to air conditioning or power steering will alter the vacuum available and lead to an unstable idle condition with a possible tendency to stall. The reach / weak corrections of a Lambda feedback system can aggravate the situation and cause a wandering idle speed. ...")

Grüße
Peter

Offline langsam01

  • Jr. Member
  • Beiträge: 30
    • XJS 5,3 V12 Coupé ; Daimler Double Six S3
Re: Unterdruckverstellung am Lucas Verteiler V12
« Antwort #12 am: Di.29.Jan 2019/ 21:53:56 »
Hallo Peter,

wenn die Zündung dann mal korrekt eingestellt ist,
ist die direkte Verbindung von Unterdruckdose - Verteiler
zum Anschluss über der Drosselklappe A-Bank,
eine gute Möglichkeit die weitere Fehlersuche etwas einzukreisen.
Natürlich nur vorübergehend bei schon betriebswarmem Motor.

Beste Grüße

Stefan

Offline pfl

  • Newbie
  • Beiträge: 20
  • Ich liebe dieses Forum!
    • MK 2 3,8; Daimler DD Serie 3 1992
Re: Unterdruckverstellung am Lucas Verteiler V12
« Antwort #13 am: Do.31.Jan 2019/ 09:05:12 »
Hallo Stefan,
jein.
Der Anschluss an der Drosselklappe liefert ein völlig anderes Vaccumsignal als das Vacuum aus der Einlassbrücke.
Wenn man das zu Testen machen will (was soll der Test bringen?) dann müsste eine direkte Verbindung Anschluss Einlassbrücke zum Unterdruckdose Verteiler gelegt werden.
In dem Fall würde man das ganze Gewirr ausschalten incl. Zeitschalter/Thermoschalter etc.
Allerdings ist dann auch der Tempomat ausser Funktion (der hängt auch den dem Vaccumkreis) und ich bin mir nicht ganz sicher ob die Vaccuumentlüftung über des dump valve noch funktioniert - ich denke eher nicht. Dies kann zu Verpuffungen im Einlasstrakt führen.

Grüße
Peter

Offline Kai Hoffmann

  • Sr. Member
  • *
  • Administrator
  • Beiträge: 6.859
    • aktuell: Jaguar XJ-S Convertible 1988
Re: Unterdruckverstellung am Lucas Verteiler V12
« Antwort #14 am: Do.31.Jan 2019/ 13:19:40 »
Noch eine dumme Frage:

Könnte man nicht die Unterdruckdose vom Verteiler mit einem Schlauch direkt am Unterdruckanschluss
auf der Drosselklappe der A-Bank anschließen um das ganze Ventil und Timer Gewirr zu umgehen?

Hallo Stefan,

genau das hatte ich auch schon einmal gemacht, um die Probleme einzukreisen. Ich habe die Verteiler umgangen und erhielt ein eingentlich besseres Ansprechen, da die defekte Dose Nebenluft zog. Allerdings erhielt ich eine pemanennte Frühverstellung bei schon geringen Drehzahlen und damit einen Temperaturanstieg im Stadtverkehr, da die Dämpfung der Regelung ausser Kraft und zudem zu viel Unterdruck angelegen hat. Aber ich hatte ein Problem gefunden!
Es wäre noch festzustellen welche Verlegung des Unterdrucksystems bei Dir vorhanden ist. Es gibt 3 verschiedene Varianten (muß ich mal suchen).

Viele Grüße
Kai

Offline langsam01

  • Jr. Member
  • Beiträge: 30
    • XJS 5,3 V12 Coupé ; Daimler Double Six S3
Re: Unterdruckverstellung am Lucas Verteiler V12
« Antwort #15 am: So.10.Feb 2019/ 20:45:20 »
Guten Abend zusammen,

der Tip von Peter hat perfekt funktioniert.
Ich habe vor einigen Tagen das Entlastungsventil und den Vakuum Regler
unter der rechten Ansaugbrücke ausgebaut und mit WD40 gespült.
Heute musste ich 250km Autobahn fahren.
Ich bin zuerst nur ca. 100 km/h schnell gefahren und der
Motor war schlapp wie immer.
Schon nach etwa 25 km hat sich das aber schlagartig geändert
und der Motor läuft wieder perfekt.
Auch der Verbrauch ist deutlich gesunken.
Nach weiteren 200 km Autobahn mit  140 - 160 km/h bin ich auf ca.15 Liter Verbrauch gekommen.
Vorher konnte ich bei 100 km/h der Tankuhr zusehen.
Ab 3500 rpm geht es jetzt wieder richtig kräftig voran.

Vielen Dank und Grüße

Stefan

Offline Kai Hoffmann

  • Sr. Member
  • *
  • Administrator
  • Beiträge: 6.859
    • aktuell: Jaguar XJ-S Convertible 1988
Re: Unterdruckverstellung am Lucas Verteiler V12
« Antwort #16 am: Mo.11.Feb 2019/ 18:52:03 »
Hallo Stefan,

na perfekt  :super :super :super

Viele Grüße
Kai