Autor Thema: Reifen für die Katz'  (Gelesen 417 mal)

Offline Sascha72

  • Newbie
  • Beiträge: 7
  • Newbee
    • XJ 12 Serie 3
Reifen für die Katz'
« am: Fr.19.Mär 2021/ 20:11:12 »
Hallo zusammen,

aktuell bin ich etwas überfordert mit der Reifensuche für meinen Serie III V12. 215/70R15 müssen es sein und aktuell sind Geolander montiert, die mich von der Laufruhe nicht überzeugen.
Muss man wirklich 300 bis 400 € pro Reifen für einen Avon oder Pirelli (wenn verfügbar) investieren? Es gibt "Radar Dimax Classic", sogar mit Geschwindigkeitsindex W für rund 70 €/Stück. Kann man das wagen? Gibt es keinerlei "moderne" Reifen (hinsichtlich Profil, Eigenschaften) in dem Format? Wäre ja vermutlich sicherer als ein neu produzierter "alter" Reifen, auch wenn die Optik vielleicht besser passt. Hat jemand einen Tipp? Vielen Dank!

Offline Rolf Bohrmann

  • Forum "Veteran"
  • Beiträge: 593
  • Jaguars are the stars!
Re: Reifen für die Katz'
« Antwort #1 am: Fr.19.Mär 2021/ 22:16:06 »
In 215/70 R 15 98W gibt es den Vredestein Sprint Classic für ca. € 220.- als günstige Variante. Alle von Markenherstellern gefertigte Classic-Reifen basieren auf modernen Reifenunterkonstruktionen mit modernen Gummimischungen, jedoch mit zeitgenössischen Profilen und damaligen Reifengrößen. Zu "Low Budget Reifen" kann ich nichts sagen und würde persönlich davon die Finger lassen. Denn Reifen haben für mich die höchste Sicherheitspriorität. Reifenspezifikationen legt der Hersteller für sich selbst für sein Produkt fest und unterliegt dazu keiner Überwachungsinstitution. Daher hätte ich ein mehr als ungutes Gefühl Reifen aus Fernost aufzuziehen, deren Herstellername vollkommen unbekannt ist, aber billig.

Offline Sascha72

  • Newbie
  • Beiträge: 7
  • Newbee
    • XJ 12 Serie 3
Re: Reifen für die Katz'
« Antwort #2 am: Fr.19.Mär 2021/ 22:31:21 »
Dankeschön. Ich sehe das ähnlich, allerdings ist die Differenz ja wirklich verlockend. Das mit der modernen Reifenkonstruktion war mir nicht klar, Danke auch dafür!

Offline Katzengold

  • Newbie
  • Beiträge: 23
  • eine Hand für den Mann, eine für den XJ
    • Jaguar XJ12 S3 9/91
Re: Reifen für die Katz'
« Antwort #3 am: Fr.02.Apr 2021/ 08:12:47 »
Entgegen deiner Größenvorgabe siehe trotzdem auch: „Infos zu Bereifungsalternative“.
Gutes Gelingen!

Offline Katzengold

  • Newbie
  • Beiträge: 23
  • eine Hand für den Mann, eine für den XJ
    • Jaguar XJ12 S3 9/91
Re: Reifen für die Katz'
« Antwort #4 am: So.04.Apr 2021/ 08:57:13 »
Hier in Ergänzung zu meinem Hinweis auf „Infos zu Bereifungsalternativen“ der damalige Text direkt zur Ansicht:
Neu im Forum und gleich mit einem Hilfeersuchen zum Aus an der Ampel hier als Gegenleistung Informationen zur Bereifung meines Jaguar XJ12 S3 Ez. 9/91.
Im originalen Brief waren als Reifengrößen eingetragen: (SR) 215/70VR15 und (WR) 215/65R15 96H M+S. Das bedeutet rein formal eine Einschränkung bei SR auf handgeschnitzte, mundgeblasene Classic-Sonderserien und hohe Kosten.
Nach eingehender Beratung beim TÜV und Berechnung von Abrollumfang und Tachoabweichung etc. ist nunmehr in der Zulassungsbescheinigung Teil1 vermerkt: AUCH GEN. 215/65R15 100V
A. ORIG. LM-RAD 6JX15 ET33.
Diese Umwidmung auch auf SR erweitert den Handlungsspielraum und die Kosten halbieren sich gegebenenfalls.

Offline Marcel

  • Sr. Member
  • *
  • Club Member
  • Beiträge: 4.548
  • über den Gletschern...
Re: Reifen für die Katz'
« Antwort #5 am: Mi.14.Apr 2021/ 21:41:05 »
Hallo Sascha,

mit meinem XJ Coupé hatte ich 2014 auch das Problem. Mir ist ein Pirelli P4000 damals kaputtgegangen, und ich brauchte dringend Ersatz. Damals für 750 Euro halt 4 Vredestein Sprint Classic 215/70 VR15 gekauft... . Sind bis heute kaum abgefahren, so langsam sollte ich über eine Neubereifung nachdenken. Die Reifen sind 9 Jahre alt.

Viele Grüße

Marcel.

XJ 5.3 Coupé (1975) und XJS V12 Convertible (1994)
bildschöner 5.3 Liter und sagenhafter Sexlidder