Autor Thema: pulsierende Beleuchtung...  (Gelesen 1510 mal)

Offline qt

  • Newbie
  • Beiträge: 5
pulsierende Beleuchtung...
« am: Mo.25.Mär 2013/ 09:41:46 »
Hatte meinen XJ 4.0, Bj. 1999, vor mehreren Wochen bei Dinnebier, Berlin zur Reparatur. Als ich ihn abholte stellte ich im Stand ein pulsierendes Leuchten der Armaturenlampen und auch des Abblendlichts fest (das Problem bestand vorher nicht). Bin deswegen gleich wieder hin, und man sagte mir, daß die Lichtmaschine der Grund wäre. Aber die würde 1000 Euro kosten. Nachdem ich bereits für die Reparaturen mehr als 3000 habe zahlen dürfen, wollte man mir das ersparen. Außerdem wäre das Flackern kein Probem, da es nur im Stand bzw. Leerlauf deutlich sichtbar wäre. Bei höheren Drehzahlen würde das Problem verschwinden. Problematisch würde es erst, wenn die Batterieleucht während der Fahrt aufleuchten würde.

Leider habe ich diese Beruhigung geglaubt und bin dem Problem nicht weiter auf den Grund gegangen. Der Wagen stand dann ca. 2 Wochen und bei der nächsten Fahrt wurde nach wenigen Minuten der Fehler "Getriebe gestoert" angezeigt. Ich habe den Motor daraufhin ausgestellt und anschließend neu gestartet. Der Jag lief zuerst wieder ohne Probleme, bis nach einigen Minuten wieder die gleiche Warnmeldung auftrat. Gleiches Procedere: Motor aus. Neustart und dann lief mein XJ ohne Fehlermeldungen. Und ich konnte auch zwei längere Fahrten (ca. 2h Dauer) ohne Probleme durchführen.

Ich vermutete, daß eine Unterspannung das Problem verursacht hatte (Batterie war nicht ausreichend geladen, die Lichtmaschine scheint nur eine variierende Spannung zu liefern) und dann wurden auch die elektrischen Verbraucher unterversorgt. Nachdem der Wagen wieder ein paar Tage stand, bin ich mit dem Jag wieder 5h unterwegs gewesen (Berlin nach München). Das Pulsieren der Beleuchtung war aber nach wie vor vorhanden, aber keine Warnmeldung. Dieses Pulsieren - schätzungsweise im 1/2s Takt im Leerlauf - war auch zu spüren. Insbesondere, wenn ich bspw. an der Ampel stand (Gangstellung D). Der Wagen schwankte horizontal. Und wenn ich die Fußbremse etwas lockerte, war das Pulsieren auch zu hören (es knarzte dann im Takt). Außenstehende meinten,  es könnte auch etwas pulsierend schleifen. :gruebel

Bei der Fahrt zurück, 2 Tage später, fing der bereits bekannte Zirkus aber wieder von vorne an: Fehlermeldung "Getriebe gestoert" zusätzlich noch "Stabilitaets Sys.gestoert". Motor aus. Neustart. Nur leider trat das Problem jetzt immer wieder auf und ware durch einen Neustart nur zeitweilig zu beheben. Und am Ende war die Fehlermeldung überhaupt nicht mehr wegzukriegen. Bin dann also die Reststrecke nach Berlin mit permanenter "Getriebe gestoert" Meldung zurückgefahren (was mir als problemlos erschien, da der Motor nicht schalten mußte -  er fährt wohl die ganze Zeit im 4. Gang, und der Motor dreht dann halt mit 3500 bis 4500 rpm). In Berlin angekommen machte sich plötzlich ein extremer Gestank von "faulen Eiern" im Fahrzeug breit. Habe den Motor daraufhin ausgestellt und konnte anschließend aber nicht mehr starten
(die Kontrolleuchten waren alle eingeschaltet, aber es schien, als wenn die Spannung für den Anlasser nicht mehr reichte - er rührte sich nicht). Habe dann den ADAC gerufen und den Wagen für die Starthilfe vorbereitet. D.h. den Kofferraum leer geräumt und das Bodenbrett herausgenommen. Und da zeigte sich dann auch die Bescherung: der ADAC Helfer meinte die Batterie wäre explodiert. Vermutlich wurde sie überladen oder überlastet (?), was zur Vergasung der Batteriesäure (verdünnte Schwefelsäure) geführt hat.

Kann jemand aufgrund der Fehlerbeschreibung vermuten, was da falsch gelaufen ist? War tatsächlich nur die Lichtmaschine schuld?

Was mich grübeln läßt ist, daß ich das Problem vor der Reparatur bei Dinnebier nicht hatte. Dort wurden die Bremsscheiben gewechselt, die Bremsleitungen und ein Schlauchleitung der Servolenkung getauscht sowie eine Fehlfunktion des Kofferraumdruckknopfes behoben. Letzteres scheint mir die einzige Elektrikreparatur gewesen zu sein. Der Wagen hat ca. 195000 km auf der Uhr.

Offline stannek1

  • Newbie
  • Beiträge: 1
  • Ich liebe dieses Forum!
    • XJ8, XJ12, XJC
Re: pulsierende Beleuchtung...
« Antwort #1 am: So.10.Jan 2021/ 16:43:44 »
Hallo,
ich weis der Post ist schon älter aber da ich exakt das gleiche Problem bzw. Verhalten hatte wollte ich meine Erfahrungen mit einbringen. Bei mir war es definitiv die Lichtmaschine die defekt war, nach dem Tausch war alles wieder OK und ich bilde es mir vielleicht auch nur ein aber ich glaube das das Auto jetzt noch besser fährt.

:-) Jörg