Jaguar-KAT, Euro 2 Systeme
Wenn Sie bei uns ein Banner schalten möchten, so wenden Sie sich an den Betreiber des Forum

Autor Thema: Material von der Trägerplatte des Himmels?  (Gelesen 229 mal)

Offline AndreasSch

  • Forum Member
  • Beiträge: 76
  • Ist die Katz gesund....freut sich der fahrer
    • 88er xj40 3,6 Sovereign
Material von der Trägerplatte des Himmels?
« am: Mi.05.Jun 2019/ 11:50:15 »
Moin

Kann mir jemand sagen aus welchem Material das ist?

Styropor?
Verbundpappe?


Ich möchte den neu beziehen und das wäre für die Wahl des Klebers sehr wichtig



Vielen Dank für die Aufmerksamkeit

Andreas

Offline autuno

  • Forum Member
  • Beiträge: 70
  • Ich liebe dieses Forum!
    • XJ 40
Re: Material von der Trägerplatte des Himmels?
« Antwort #1 am: Do.06.Jun 2019/ 19:12:23 »
Das Material des Trägers ist eine Art Presspappe (Eierkarton)
Dadrauf ist dummerweise der Himmelstoff mit einer dünnen Schaumstoffkaschierung geklebt worden
Das Problem is nu, der 30 Jahre alte Schaumgummi zersetzt sich chemisch zu ekelig klebrigem Schleim und der Stoff hält nicht mehr.
Du musst den Himmel komplett ausbauen, wie das geht ohne die Heckscheibe rauszunehmen kann ich auch erklären. Nachdem Du das Ding draußen hast, kommt das Unangenehme, der Stoff muß runter und der zersetzte, klebrige Schumgummipampe komplett von der Pappe gekratzt werden, Drahtbürste, Spachtel Großes Fleischmesser etc.
Der Rest ist einfach.
Der Neue Stoff wird anhand des alten zugeschnitten und mit Sprühkleber auf die saubere Pappe geklebt.
Zum Schluss Himmel rein Mittelkonsole rein Sitze rein und die ganzen zerbrochenen Klipse der diversen Verblendungen erneuern und die Blenden wieder drauf.
Geht alles an einem Wochenende.
Bei meinem ollen Saab hatte ich es einfach, die Heckscheibe raus und den Himmel nach hinten gefädelt, beim XJ40 ist die Scheibe geklebt, du könntest, wenn du die Pappe gar nicht rausbekommst, zum Autoglaser gehen, die Scheibe rausschneiden und dort stehen lassen. dann nach Hause und den Himmel ersetzten und schließlich beim Glaser die Scheibe wieder einkleben lassen. Hätte den Vorteil, daß du auch mal die Blechfalze siehst und gegebenen Falls die Ränder entrosten und frisch pinseln könntest. Also Carglass hatte sich auf solche Sachen eingelassen.
Man kann übrigens den Himmelstoff noch kaufen, frage einen Autosattler. Wenn du kein Orginalfetischist bist, kannst du auch jeden andern, leicht elastischen nehmen.
Meiner Freundin hatte ich mal einen Himmel repariert und dafür roten Seidenstoff genommen, war allerdings sauschwer aufzukleben sah aber gut aus.

Offline AndreasSch

  • Forum Member
  • Beiträge: 76
  • Ist die Katz gesund....freut sich der fahrer
    • 88er xj40 3,6 Sovereign
Re: Material von der Trägerplatte des Himmels?
« Antwort #2 am: Do.06.Jun 2019/ 19:44:32 »
Vielen Dank für die ausführliche Antwort

Pappe ist gut.... Bei meinem Fiat war es Styropor...sehr empfindlich


Das mit der alten Kaschierung ist leider bekannt....da freue ich mich auch gar nicht drauf



Stoff kommt aus dem Zubehör...mit über 200000km wird mein xj sicher kein Sammlerobjekt mehr


Aber ordentlich






Sitze auch raus? ???

Offline autuno

  • Forum Member
  • Beiträge: 70
  • Ich liebe dieses Forum!
    • XJ 40
Re: Material von der Trägerplatte des Himmels?
« Antwort #3 am: Fr.07.Jun 2019/ 12:18:39 »
Ich glaube, die Lehnen stören, im Netz gab es folgende Anleitung:

Zum Wechseln des Himmels wird folgendes ausgebaut:
Beide Vordersitze, die Blende mit den mittleren Lüftungsdüsen (weil dahinter noch zwei Schrauben von der Mittelkonsole sitzen), komplette Mittelkonsole incl. Lüftungskanäle, Sonnenblenden, Haltegriffe, Lampeneinsätze vorne Mitte und hinten an den C-Säulen, Seitenverkleidungen zwischen Himmel und Tür, Halteösen für Sonnenrollos hinten, Sensoren oberhalb der B.Säule, Komplette Türverkleidung Beifahrertür, weil die Armlehnen im Weg sind (Jaguar schlägt den Ausbau der Tür vor, das kannst du ja mal versuchen ohne vorher den Kotflügel auch noch auszubauen).

Und dann den Himmel ausfädeln. Das braucht ein wenig Geduld und man sollte auch nicht zimperlich sein. Der hält schon etwas aus. Und man muß ihn auch ein wenig biegen, aber am Ende geht er durch die (nicht ausgebaute) Beifahrertür hinaus.

Offline V-Mann

  • Sr. Member
  • *
  • Club Member
  • Beiträge: 4.345
Re: Material von der Trägerplatte des Himmels?
« Antwort #4 am: Fr.07.Jun 2019/ 17:26:35 »
... man sollte auch nicht zimperlich sein. Der hält schon etwas aus. Und man muß ihn auch ein wenig biegen, aber am Ende geht er durch die (nicht ausgebaute) Beifahrertür hinaus.

 :gruebel :-\
Hatte ich auch gedacht und das bei einem Schlachtwagen mal probiert.
Hatte dann doch spontan einen Knick bekommen womit die Pappe hinüber war  >:(

Heckscheibe raus ist dann doch erheblich einfacher, DAS kannst auch selber machen (am besten zu zweit)
Die Verkleidung muss eh ab  :Cool2*

BG
Florian
"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen"
[Walter Röhrl]

Offline AndreasSch

  • Forum Member
  • Beiträge: 76
  • Ist die Katz gesund....freut sich der fahrer
    • 88er xj40 3,6 Sovereign
Re: Material von der Trägerplatte des Himmels?
« Antwort #5 am: Sa.08.Jun 2019/ 20:23:35 »
Ich werde mein Glück versuchen und dann berichten

Vielen Dank bis hierhin


Offline autuno

  • Forum Member
  • Beiträge: 70
  • Ich liebe dieses Forum!
    • XJ 40
Re: Material von der Trägerplatte des Himmels?
« Antwort #6 am: Di.11.Jun 2019/ 09:13:36 »
Bedenkt nur, daß die Scheibe geklebt ist! Der Chromrahmen und die Gummidichtung darunter sehen zwar aus wie die klassischen Einziehgummis, dadrunter ist das Glas aber geklebt. Das heiß aber nicht, dass man sie nicht selber rausbekommt. Ich hatte mit so einem Fein-Multitool die Scheibe sauber schneiden können. Man kann auch einen Stahldraht nehmen. Problem war nur, danach die Kleberreste vom Glas zu bekommen, da habe ich lange dran gesessen. Danach, wie gesagt zu Carglass und einkleben lassen.

Offline V-Mann

  • Sr. Member
  • *
  • Club Member
  • Beiträge: 4.345
Re: Material von der Trägerplatte des Himmels?
« Antwort #7 am: Mi.12.Jun 2019/ 20:22:17 »
Jau, mit nem Draht geht das ganz gut. Habe auch schon mal eine mit nem gemeinen Cutter rausgeschnitten.
Große Klebereste einfach mit einem scharfen Messer entfernen und mit einem Stecheisen abziehen.
Einkleben kann man die auch selber  :Cool2*

Beste Grüße
Florian
"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen"
[Walter Röhrl]

Offline autuno

  • Forum Member
  • Beiträge: 70
  • Ich liebe dieses Forum!
    • XJ 40
Re: Material von der Trägerplatte des Himmels?
« Antwort #8 am: Do.13.Jun 2019/ 11:14:53 »
Wie hast du denn die Scheibe angedrückt? Gurte drumrum ? Ich hatte noch keine Idee, außer mir einen Winkeleisen Rahmen zu Schweißen und 4 Schraubzwingen zu nehmen.

Offline V-Mann

  • Sr. Member
  • *
  • Club Member
  • Beiträge: 4.345
Re: Material von der Trägerplatte des Himmels?
« Antwort #9 am: Do.13.Jun 2019/ 20:32:15 »
Mit Gewebeklebeband / "Gaffa-tape" fixieren.  :-;
"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen"
[Walter Röhrl]