Autor Thema: Befestigung Anlasser beim XK-Motor  (Gelesen 407 mal)

Offline Dietrich

  • Sr. Member
  • *
  • Club Member
  • Moderator
  • Beiträge: 2.258
Befestigung Anlasser beim XK-Motor
« am: Fr.08.Nov 2019/ 11:01:08 »
Moin gents,

da der Anlasser bei meinem 420 aus 1967 nicht wollte und Geräusche von sich gab, die auf einen Defekt hindeuteten, habe ich ihn kurzerhand ausgebaut und auf der Werkbank überprüft. Er arbeitet tadellos. Ursache war ein laienhaft montiertes Masseband zwischen Motor und Karosserie. Habe ich natürlich sofort erneuert.

So, nun stand/stehe ich aber da und überlege, wie ich den Anlasser am oberen, inneren Flansch wieder fest bekomme. Los war kein Problem mit einer ca. 1,5 m langen Verlängerung durch den Kardantunnel, vorbei am Getriebe, und etwas Geduld war die Mutter gefunden und gelöst. Der Bereich ist nun aber überhaupt nicht einseh- geschweige denn erreichbar. Es sei denn, man baut die gesamte Vergaserbatterie ab.

Um den Anlasser wenigstens wieder anzuflanschen und das Auto starten zu können habe ich den Bolzen im oberen Bereich mit einem Holzkeil fixiert, so dass er mir nicht ständig herabgefallen ist und der Anlasser korrekt arretiert ist, so dass das Ritzel in das Schwungrad greift beim Starten. Den unteren Bolzen habe ich natürlich fest angezogen.

Wer hat einen Tip ? Gewinde in den Anlasser mittels Helicoil oder ähnlichem ggf. einkleben oder einschrauben und dann mit einem Bolzen vom Getriebe aus fixieren ? Im Anlasserausbau bin ich inzwischen geübt. Dauert keine 10 Minuten mehr auf der Bühne.

Vielen Dank für eure HInweise
kind regards
Dietrich

Offline Rolf Bohrmann

  • Forum "Veteran"
  • Beiträge: 526
  • Jaguars are the stars!
Re: Befestigung Anlasser beim XK-Motor
« Antwort #1 am: Fr.08.Nov 2019/ 14:31:01 »
Hallo Dietrich,

besorge Dir eine Schraube mit passendem Gewinde und Länge, welche eine Spitze am Gewindeanfang zum Selbstzentrieren hat. Klebe die Schraube mit Silikon in die Bohrung des Anlasserflansches, sodass die Spitze bündig mit dem anzulegenden Flansch ist. Die 6-kant Nuss würde ich mit Papier zu weit ausstopfen, dass der Schraubenkopf sofort Druck bekommt, wenn Du mit der Nuss darauf bist und dann das Gegengewinde mit der Spitze der Schraube zum Eingreifen in das Gewinde finden.

Vielleicht hilft Dir meine Idee.

Lieben Gruß
Rolf B. 

Offline rhptbl

  • Forum Member
  • Beiträge: 139
  • Ich liebe dieses Forum!
    • 91ér XJS 5.3 HE
Re: Befestigung Anlasser beim XK-Motor
« Antwort #2 am: Mi.13.Nov 2019/ 15:25:43 »
Hallo Dietrich,

ich kenne zwar das Auto nicht, ahne aber was für eine Herausforderung du hast. Ich würde zwei Versuche machen:
1) Klebe die Schraube mit Sekundenkleber auf den Anlasser und versuche so einen Ansatz zu bekommen.
2) Baue dir folgendes Werkzeug: Nimm ein Stück Schlauch, 10cm, in das der Kopf der Mutter passt. Den Schlauch "verlängerst" du mit einem passenden Stück Holz und versuchst mit dem verlängerten "Finger" so die Schraube anzusetzen. Du kannst die Schraube damit nicht schief einsetzen, da bei zuviel Kraft die Schraube sofort aus dem Schlauchstück fällt.

Ich benutze so etwas um Zündkerzen anzusetzen. Nur ist dabei die Distanz natürlich wesentlich kürzer.

Bonne Chance
Rüdiger

Offline Dietrich

  • Sr. Member
  • *
  • Club Member
  • Moderator
  • Beiträge: 2.258
Re: Befestigung Anlasser beim XK-Motor
« Antwort #3 am: Di.26.Nov 2019/ 18:23:26 »
Moin gents,

und danke für die guten Hinweise !

Sekundenkleber wäre die eine Möglichkeit. Den Schlauch favorisiere ich und zwar auf den Schraubenkopf gepresst. Das andere Schlauchende wird nach dem Einbau des Anlassers im Motorraum irgendwo gegen verdrehen und raus drücken der Schraube aus dem Flansch gesichert. Die Mutter wird in eine ausgestopfte Nuss gepackt und zwischen Knarre nebst 1,50 m Verlängerung und Nuss wird vor der Nuss ein Verlängerungsstück mit leichter Winkelmöglichkeit gesteckt und dann rauf geschraubt.

Mann, oh Mann, was für ein Akt. Zunächst einmal fahre ich noch mit einem oberen Bolzen, der mit Holz verklemmt ist.

kind regards
Dietrich

Online s-typ34

  • Forum Member
  • Beiträge: 58
  • Ich liebe dieses Forum!
    • MK2 RHD 1963-S-Typ 3,4 LHD 1967 BRISTOL 406 LHD 1958
Re: Befestigung Anlasser beim XK-Motor
« Antwort #4 am: Mi.27.Nov 2019/ 20:56:29 »
Hallo Dietrich

Habe die beiden Anlasserschrauben
mit einem Bügel aus 5m/m Rundmatterial miteiander verschweißt.
Montage: endweder Bügel von vorn mit Anlasser gegen Getriebe
die untere Befestigung zuerst anschrauben dann die obere Mutter mit
einer 9/16" kurzen Nuss durch die Montageöffnung im Getriebetunnel
anschrauben.
Habe einige verschiedene (Schraubenlänge verschieden)Bügel auf Vorrad gebaut.
Der Bügel (silber) ist an einem Triumph Spitfire Anlasser zu sehen.

Harald

Neid muss man sich erarbeiten
Mitleid bekommt man kostenlos

Offline Dietrich

  • Sr. Member
  • *
  • Club Member
  • Moderator
  • Beiträge: 2.258
Re: Befestigung Anlasser beim XK-Motor
« Antwort #5 am: Di.03.Dez 2019/ 11:28:48 »
Moin Harald,

die Idee ist klasse.

Ich hatte mir lediglich noch überlegt, den Schraubenkopf mit einem auf- oder angeschweissten zusätzlich Blech oder Stück Stahl gegen Verdrehen beim Aufdrehen der Mutter zu schützen durch Verkanten am Gehäuse. Damit wäre das Problem des erneuten Rausschiebens aus der Flanschöffnung nicht behoben gewesen.

Deswegen: Unbedingt empfehlenswert der Tip !

kind regards
Dietrich