Autor Thema: Kauf eines XK8 Cabrio Bj. 2006 (X150), mit Tageszulassung in 2011  (Gelesen 276 mal)

Offline Michael01

  • Newbie
  • Beiträge: 4
  • Ich liebe dieses Forum!
    • XK8 Victory Edition, XK8 Cabrio 2007
Hallo Freunde,

ich habe o.g. Jaguar gekauft. Das besondere, er hat noch keine 1000 km runter, und stand in einer trockenen Halle. Er hat frischen TÜV bekommen, und wartet jetzt auf die Abholung. Geht wegen Corona z. Zt.leider nicht. Er hat bereits neue Reifen nebst Sensoren bekommen, und der Verdeckmotor wurde überprüft und mit neuem Hydrauliköl versehen.
Mit welchen "Standschäden" muss ich noch rechnen?

LG Michael

Offline Willi

  • Forum Member
  • Beiträge: 490
    • Daimler X300, XK8 Cabrio
Re: Kauf eines XK8 Cabrio Bj. 2006 (X150), mit Tageszulassung in 2011
« Antwort #1 am: So.22.Mär 2020/ 07:59:03 »
Hallo Michael,
Gratulation zur Neuwerwerbung.
Wie lange stand der XK8, dass du nach Standschäden fragst? 1 Jahr ist keine Zeit, erst recht nicht wenn er in einer Garage stand. Gab es einen Grund warum das Hydrauliköl des Verdecks gewechselt wurde ?
Allgemeine Standschäden wären platte Reifen ( die sind ja schon neu) und dass die Bremsen fest sind. Nach mehreren Jahren Standzeit würde ich erst mal alle Flüssigkeiten tauschen, sonst aber gibt es nichts besonderes. Auch elektrische oder elektronische Fehler können auftreten, aber das siehst du dann gleich beim fahren, bzw. können sich nach 50km Fahrt auch erledigt haben ( Unterspannung) . Die Batterie würde ich im Zweifel tauschen, aber ansonsten genießen  :bluemchen

Ich lese gerade, stand nun 9 Jahre mit erst gesamt 1000km. Nochmal Gratulation  :bluemchen. Das gleiche Vorgehen wie oben beschrieben und alles sehr behutsam in Betrieb nehmen. Motor-Ölwechsel ist Pflicht nach 9 Jahren Standzeit. Ebenso die Prüfung der Bremsen incl. der Bremsflüssigkeit. Machst du das selbst oder lässt du das machen?

Viele Grüße aus dem Schwäbischen,
Willi

Offline ChrisvZ

  • Forum "Veteran"
  • *
  • Club Member
  • Foren Moderator
  • Beiträge: 699
  • Wer für alles offen ist, ist nicht ganz dicht
Re: Kauf eines XK8 Cabrio Bj. 2006 (X150), mit Tageszulassung in 2011
« Antwort #2 am: So.22.Mär 2020/ 14:17:33 »
Hallo Michael,

genau so würde ich es auch machen, viel Spaß mit dem Auto!

Viele Grüße,
Christian
Der Clown ist die wichtigste Mahlzeit des Tages!

Offline Michael01

  • Newbie
  • Beiträge: 4
  • Ich liebe dieses Forum!
    • XK8 Victory Edition, XK8 Cabrio 2007
Re: Kauf eines XK8 Cabrio Bj. 2006 (X150), mit Tageszulassung in 2011
« Antwort #3 am: Mo.23.Mär 2020/ 09:54:33 »
Hallo Michael,
Gratulation zur Neuwerwerbung.
Wie lange stand der XK8, dass du nach Standschäden fragst? 1 Jahr ist keine Zeit, erst recht nicht wenn er in einer Garage stand. Gab es einen Grund warum das Hydrauliköl des Verdecks gewechselt wurde ?
Allgemeine Standschäden wären platte Reifen ( die sind ja schon neu) und dass die Bremsen fest sind. Nach mehreren Jahren Standzeit würde ich erst mal alle Flüssigkeiten tauschen, sonst aber gibt es nichts besonderes. Auch elektrische oder elektronische Fehler können auftreten, aber das siehst du dann gleich beim fahren, bzw. können sich nach 50km Fahrt auch erledigt haben ( Unterspannung) . Die Batterie würde ich im Zweifel tauschen, aber ansonsten genießen  :bluemchen

Ich lese gerade, stand nun 9 Jahre mit erst gesamt 1000km. Nochmal Gratulation  :bluemchen. Das gleiche Vorgehen wie oben beschrieben und alles sehr behutsam in Betrieb nehmen. Motor-Ölwechsel ist Pflicht nach 9 Jahren Standzeit. Ebenso die Prüfung der Bremsen incl. der Bremsflüssigkeit. Machst du das selbst oder lässt du das machen?

Viele Grüße aus dem Schwäbischen,
Willi

Offline Michael01

  • Newbie
  • Beiträge: 4
  • Ich liebe dieses Forum!
    • XK8 Victory Edition, XK8 Cabrio 2007
Re: Kauf eines XK8 Cabrio Bj. 2006 (X150), mit Tageszulassung in 2011
« Antwort #4 am: Mo.23.Mär 2020/ 09:55:55 »
Hallo Michael,
Gratulation zur Neuwerwerbung.
Wie lange stand der XK8, dass du nach Standschäden fragst? 1 Jahr ist keine Zeit, erst recht nicht wenn er in einer Garage stand. Gab es einen Grund warum das Hydrauliköl des Verdecks gewechselt wurde ?
Allgemeine Standschäden wären platte Reifen ( die sind ja schon neu) und dass die Bremsen fest sind. Nach mehreren Jahren Standzeit würde ich erst mal alle Flüssigkeiten tauschen, sonst aber gibt es nichts besonderes. Auch elektrische oder elektronische Fehler können auftreten, aber das siehst du dann gleich beim fahren, bzw. können sich nach 50km Fahrt auch erledigt haben ( Unterspannung) . Die Batterie würde ich im Zweifel tauschen, aber ansonsten genießen  :bluemchen

Ich lese gerade, stand nun 9 Jahre mit erst gesamt 1000km. Nochmal Gratulation  :bluemchen. Das gleiche Vorgehen wie oben beschrieben und alles sehr behutsam in Betrieb nehmen. Motor-Ölwechsel ist Pflicht nach 9 Jahren Standzeit. Ebenso die Prüfung der Bremsen incl. der Bremsflüssigkeit. Machst du das selbst oder lässt du das machen?

Viele Grüße aus dem Schwäbischen,
Willi

Offline Michael01

  • Newbie
  • Beiträge: 4
  • Ich liebe dieses Forum!
    • XK8 Victory Edition, XK8 Cabrio 2007
Re: Kauf eines XK8 Cabrio Bj. 2006 (X150), mit Tageszulassung in 2011
« Antwort #5 am: Mo.23.Mär 2020/ 10:05:15 »
Hallo Willi,
vielen Dank für die Rückmeldung. Der Wagen war bei Jaguar in Freiburg, weil die Abstandssensoren eine Fehlermeldung gaben. Vermutlich haben die das Verdeck auch geprüft. Ist auf jeden Fall alles per Rechnung belegt.  Die Bremsen sollten ok sein, sonst wäre er nicht durch den TÜV gekommen. Mit den Ölen muss ich noch klären. Kann ihn momentan wegen Corona nicht holen, da er in der Schweiz steht, sehr schade.
Ölwechsel etc. lasse ich durch eine Fachwerkstatt machen.
LG
Michael

Offline Willi

  • Forum Member
  • Beiträge: 490
    • Daimler X300, XK8 Cabrio
Re: Kauf eines XK8 Cabrio Bj. 2006 (X150), mit Tageszulassung in 2011
« Antwort #6 am: Mo.23.Mär 2020/ 13:34:11 »
Hallo Michael,
Schweiz ist natürlich doof  :-[
Innerhalb Deutschlands hätte ich folgenden Weg gewählt: Alles bzahlen, Papiere und Schlüssel zusenden lassen, hinfahren und abholen. Das hätte keinerlei persönlichen Kontakt benötigt und damit keinerlei Ansteckungsgefahr von Corona. Nach 3 Stunden gibt es keine Übertragungsgefahr mehr am Lenkrad o.ä.

Ja, Schade.

Grüße, Willi