Jaguar-KAT, Euro 2 Systeme
Wenn Sie bei uns ein Banner schalten möchten, so wenden Sie sich an den Betreiber des Forum

Autor Thema: Reifen XJ 40  (Gelesen 1135 mal)

Offline O-Men

  • Sr. Member
  • *
  • Club Member
  • Foren Moderator
  • Beiträge: 1.906
  • William, Patenkind des JOC jetzt Dubai Zoo
    • XK8 Conv.
Re: Reifen XJ 40
« Antwort #10 am: Fr.14.Sep 2018/ 21:22:43 »
 ;)
Vielleicht helfen Euch ja die folgenden Schreiben bei der Suchen nach dem schwarzen Gold  :-; :-;

Gruß Michael  :angelnot!

"Wir wissen, dass kleine Autos Vorteile haben. Aber das gilt auch für Lebertran." Jeremy Clarkson

Offline Jürgen-E. Schillings

  • Forum "Veteran"
  • *
  • Club Member
  • Beiträge: 866
Re: Reifen XJ 40
« Antwort #11 am: Sa.15.Sep 2018/ 07:45:03 »
Moin Klaus.
Hab mal im alten Brief nachgesehen....da sind einige Reifengrößen eingetragen, von denen außer den 215´er Schluppen keine mehr am Markt verfügbar ist. Und einen Satz 215´er habe ich als Winterreifen auf Stahlfelge noch in der Halle liegen......früher immer zur halbjährlichen Standzeit (Saison) aufgezogen.
Gruß Jürgen

Offline Jürgen-E. Schillings

  • Forum "Veteran"
  • *
  • Club Member
  • Beiträge: 866
Re: Reifen XJ 40
« Antwort #12 am: Sa.15.Sep 2018/ 07:51:59 »
Hallo Michael.

Danke, aber das Gutachten ist für den XJ Serie III und nicht für den XJ 40.....ich habe eins von Jaguar für den forty …...da steht als letzte Freigabe bzw. "kann ersetzt werden"...….die 225 / 65 VR 15 P 4000 und wie o.g. werden die ja nicht mehr hergestellt. Habe jetzt die 215´er bestellt.


Gruß Jürgen.

Offline AndreasSch

  • Forum Member
  • Beiträge: 73
  • Ist die Katz gesund....freut sich der fahrer
    • 88er xj40 3,6 Sovereign
Re: Reifen XJ 40
« Antwort #13 am: Sa.15.Sep 2018/ 09:23:19 »
Tag die Herren

Müssen das denn unbedingt 15" sein?

Gibt doch auch schicke Felgen in 16"
Und die Auswahl an Gummis ist da doch riesig

Bei meinem Vollgutachten waren die dimple mit 225/55 16 überhaupt kein Thema

Offline O-Men

  • Sr. Member
  • *
  • Club Member
  • Foren Moderator
  • Beiträge: 1.906
  • William, Patenkind des JOC jetzt Dubai Zoo
    • XK8 Conv.
Re: Reifen XJ 40
« Antwort #14 am: Sa.15.Sep 2018/ 11:57:27 »
Hallo Michael.

Danke, aber das Gutachten ist für den XJ Serie III und nicht für den XJ 40.....ich habe eins von Jaguar für den forty …...

Gruß Jürgen.

War mir schon klar Jürgen  ;). Für den Forty hab ich nix, dachte aber auf Grund gleicher Felgengrößen kann das Suchspectrum erweitert werden.
Gruß Michael  :angelnot!
"Wir wissen, dass kleine Autos Vorteile haben. Aber das gilt auch für Lebertran." Jeremy Clarkson

Offline Jürgen-E. Schillings

  • Forum "Veteran"
  • *
  • Club Member
  • Beiträge: 866
Re: Reifen XJ 40
« Antwort #15 am: Sa.15.Sep 2018/ 21:18:25 »
Hallo Andreas.

Ja sollten schon 15 " sein da ich die Katze original haben möchte, zumal die Felgen tip top in Schuss sind : ok*. So wie sie mir im Jahre 1993 ausgeliefert wurde ……… ;)

Danke trotzdem. Gruß Jürgen.

Offline fabian-kr

  • Forum Member
  • Beiträge: 54
Re: Reifen XJ 40
« Antwort #16 am: So.14.Okt 2018/ 23:31:28 »
Hallo,

ich hab mir 225/60 R15 eintragen lassen, das ist ne Standardgröße und daher günstig.
Beim Eintragen kann es von TÜV zu TÜV anders laufen, ich hab in einem Ort die Aussage gekriegt, das ist gar nicht möglich, und die anderen haben es gemacht.
Die Optik ist ein bisschen anders, die Reifen sind halt nicht so "Ballon"-artig, und er fährt sich auch nicht ganz so weich, finde ich.

Viele Grüße, Fabian

Offline tjm

  • Newbie
  • Beiträge: 7
  • Ich liebe dieses Forum!
    • Noch auf der Suche
Re: Reifen XJ 40
« Antwort #17 am: Sa.16.Mär 2019/ 10:01:04 »
Hallo, dies ist sicherlich ein älterer Tread, aber die Reifenfrage bleibt ja nach wie vor aktuell. Daher meine Detailfrage:

Ich bekomme nächste Woche meinen ersten XJ40 (Bj. 1993, 3,2S), welcher alte Reifen mit Standschäden drauf hat, welche ich als erstes wechseln möchte:

Aktuell ist die Bereifung Pirelli P4000 225/65 ZR15 99V auf den 7Jx15H2 "Teardrop"-Felgen. Die Pirellis sind offensichtlich nicht mehr so zu bekommen (schade), aber der Brief nennt bei den Felgen auch die Alternative 215/65R15 96H M+S. Da der Wage ja als Höchstgeschwindigkeit ohnehin nur theoretische 210 km/h hat und mich die etwas schmaleren Reifen nicht stören würde, wäre ich auch mit Ganzjahresreifen zufrieden.

Ausgeschaut habe ich da die Vredestein Quatrac 5 in dem Format 215/65 R15 96H, welche ein M+S Symbol haben.

Meine Frage: Hat jemand mit dieser Kombination Erfahrungen? Gab es Schwierigkeiten beim TÜV (Baurat)? Gibt es bessere Alternativen (auf den 15" Felgen)?

Für jeden Tipp dankbar und mit freundlichen Grüßen aus Hamburg

tjm

Offline KlausA

  • Forum "Veteran"
  • Beiträge: 722
  • Grätz ist schneller als der Schall
Re: Reifen XJ 40
« Antwort #18 am: Sa.16.Mär 2019/ 21:46:10 »

Ausgeschaut habe ich da die Vredestein Quatrac 5 in dem Format 215/65 R15 96H, welche ein M+S Symbol haben.

Meine Frage: Hat jemand mit dieser Kombination Erfahrungen? Gab es Schwierigkeiten beim TÜV (Baurat)?

Hallo tjm,

genau den Reifen hab' ich mir auch "ausgeschaut", weil er
  • Laut Test gut im Verschleiß ist
  • (und auf Schnee nix taugt, was ja egal ist bei einem Sommerfahrzeug)

So weit, so gut. Bin im Sommer 2018 damit 6600 km gefahren.
Zu TÜV/HU/Baurat kann ich Nichts sagen weil ich Termin erst wieder im August 19 habe. Wird bzw. darf aber kein Problem sein da diese Größe ja als M+S-Alternative in den früher üblichen Papieren stand.

Fahrverhalten an sich problemlos, auch ein paar Autobahnfahrten z.T. durchaus zügig (180-190 km/h) zumindest für mich ohne Auffälligkeiten. Möchtegernrennfahrer die andernorts über Probleme bei deftigen Bremsungen aus hohen Geschwindigkeiten heraus diskutieren mögen das anders sehen. Ich bremse aber z.B. "nie" auf der Autobahn.

Was den Verschleiß betrifft bin ich hier wenig hilfreich, denn der ist bei mir VORNE extrem. Ich habe bei zwei Fahrzeugen mit "Ballonbereifung" und/oder eher komfortabler Fahrwerksabstimmung (darunter der XJ40) erlebt daß ohne besonderen Anlass die Vorderreifen auf einmal mehr oder weniger extrem einseitig verschleißen (Jaa, Fahrwerk ist vermessen und passt. Jaa, es ist Nichts ausgeleiert bzw. Fahrwerksbuchsen sind neu und original. Jaa, ich hab' dafür auch nicht wirklich eine nachvollziehbare Erklärung). Mein täglicher Weg zur Arbeit ist großteils recht kurvig, und ich möchte ja vorankommen  :Cool2* Versuche natürlich beim XJ40 das Auto gut durch die Kurven rollen zu lassen, hat beim alten Winterauto auch etwas geholfen.

Tatsache ist aber daß bei mir Fahrten durch Kreisverkehre auch bei zurückhaltendem Tempo zur Peinlichkeit werden, man kann den Reifenverschleiß förmlich hören (Je warm desto quietsch). Beide Vorderreifen sehen nicht mehr gut aus, es macht sich einfach nicht so toll wenn von außen betrachtet (und genau das sieht man eben wenn man sich dem Fahrzeug nähert) der Eindruck von völlig runtergeschrupptem Profil vorherrscht.

Wie gesagt, das ist bei mir so und muß bei einem anderen XJ40 ja nicht so sein. Vorne ist bis auf die Außenseiten das Profil ja noch gut. Zustand Hinten hatte ich wegen der Vorderreifenprobleme nicht so im Auge, der muß aber besser sein da ich noch keinen Gedanken daran verschwendet habe für Hinten eventuell wieder neue Reifen zu kaufen.
Ich selbst werde noch die Buchsen der (vorderen) oberen Querlenker erneuern, vielleicht wieder die alte Lenkung einbauen (hä?) und darüber sinnieren ob mich die Burschen aus der Werksatt bei der letzten Fahrwerksvermessung nicht angelogen haben.

MfG
Klaus A.

Offline tjm

  • Newbie
  • Beiträge: 7
  • Ich liebe dieses Forum!
    • Noch auf der Suche
Re: Reifen XJ 40
« Antwort #19 am: Sa.23.Mär 2019/ 09:32:28 »
Hallo Klaus,

vielen Dank für die umfangreiche Antwort - das war sehr hilfreich!

Fürs erste werde ich wohl die "Sparvariante" mit den M+S Reifen fahren, wenn es darum geht, ihn ersteinmal wieder auf die Straße zu bringen. Dann kann man immer noch schauen, ob ich evtl. auf Pirelli Classic 5 umsteige, oder ob es dann doch 16-Zöller vom XJS werden.

Mit Grüßen aus Hamburg,

tjm